Das Ensemble zeigt ein poetisch beschwingtes Theaterstück. Die Inszenierung ist fantasievoll wie ein zauberhafter Reigen und mit assoziativen Bildern ausgestattet. Kleine und große Puppen, fantasievolle Masken und über Seile und Drähte ferngesteuerte Requisiten und Marionetten nehmen die Zuschauer in ihren Bann.

Aus dem Manuskript, das Brecht 1919 in einer Schublade vergrub, haben Ton & Kirschen ein ganz eigenes Bildertheater entwickelt. Eine ausdrucksstarke Parabel über Geben und Nehmen, Sein oder Haben, die ohne den Brecht‘schen Zeigefinger auskommt und wie ein leichtfüßiger Tanz um Leben und Tod erscheint.

 

Logo_Ton_und_Kischen