Inklusion und Integration durch Theater
Theaterworkshop beim Sommerblut Kulturfestival

7., 8., 9. und 10. Mai 2015

17 bis 22 Uhr – Bürgerzentrum Alte Feuerwache e.V., Melchiorstr. 3 – 50670 Köln

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung und Rückfragen: E-Mail info@sommerblut.de
Clemens Hack Tel.: 0157-36 84 30 12

Inklusion und Integration durch Theater ist ein Projekt für Menschen, die anderen Menschen begegnen und Gedanken und Ideen austauschen wollen, die glauben, dass es möglich ist, soziale Grenzen zu überwinden und die sich nicht fremd, unverstanden und sprachlos fühlen möchten, die das Straßentheater als Kunst- und Protestform kennenlernen möchten.

Im Workshop beschäftigen wir uns mit Fragen zum Festivalschwerpunkt Geld:

  • Wie wird Geld zu einem Auslöser von Ungerechtigkeit und Feindschaft zwischen den Menschen?
  • Was bedeutet die ungleiche Verteilung von Reichtum zwischen den Ländern?
  • Warum ist das Geld ein falscher Gott, vor dem wir demütig auf die Knie fallen?
  • Wie kann man sich in unserer von wirtschaftlichen Gesetzen regierten Welt persönlich und kollektiv gegen diese Macht wehren?

Die Teilnahme am Workshop verspricht eine stärkende und emotionale persönliche Erfahrung, vermittelt eine Methodik, die in verschiedenen Lebensbereichen und Berufen zur Anwendung kommen kann. Durch die Erprobung und Aufführung von kollektiven Theateraktionen in einer heterogen zusammengesetzten großen Gruppe entsteht ein soziales Gemeinschaftsgefühl. Solidarität wird erfahrbar und dem Einzelnen wird eine Stimme verliehen.

Der Workshop steht allen Interessierten offen: jungen und alten Menschen mit verschiedenen Herkünften, Sprachen, Kulturen, Berufen, Meinungen, vor allem auch Menschen, die im sozialen Bereich tätig sind und die aus fernen Ländern stammen.


Open-Air-Aufführung
AZIONE – Blasphemische Theateraktion gegen den Geldgott

10. Mai 2015 – 20 Uhr – Bürgerzentrum Alte Feuerwache e.V., Melchiorstr. 3 – 50670 Köln

Zur Veranstaltung

 

Projekt vom TEATRO DUE MONDI (Italien) – Das Teatro Due Mondi ist eine freie (Straßen-) Theatergruppe aus Italien, die mit ihren theaterpädagogischen Projekten eine humane und sozial inklusive Gesellschaft fördert, in der jedes Individuum aktiv und kreativ sein Leben gestalten kann.

 

Der Workshop wurde mit Unterstützung der EU-Kommission im Rahmen vom EU-Programm Erasmus+ für allgemeine berufliche Bildung, Jugend und Sport finanziert

Logo_Theatre_due_Mondi